PROJEKTE DER E.S.O.

                  EUROPÄISCHER
          OPERETTEN-WETTBEWERB                  

                     Gesang - Spiel - Tanz - Dirigat   

                                   und anschliessend

      EUROPÄISCHES FESTIVAL DER OPERETTE

 

in Zusammenarbeit mit Hochschulen für Musik und diversen Ländern der Europäischen Union wie z.B.
Belgien, Frankreich, Holland, Österreich, Polen, Spanien, Tschechien, Ungarn etc.

                       KONZEPTION UND ZIELSETZUNG

Eine solche Initiative ist weltweit nicht vorhanden, so daß die Stadt Berlin damit eine einzigartige, äußerst medienträchtige Veranstaltung präsentiert, die internationales Interesse bei  Fachleuten, Presse und sonstigen Medien auslösen wird. Ein über ca. 10 Tage laufender Wettbewerb für die Operette mit den verschiedensten fachspezifischen Sparten in den Räumen einer Musikhochschule, wird ein starker Anziehungsfaktor für Künstler aus Europa und der ganzen Welt, Persönlichkeiten aus dem Kulturleben und Presse darstellen. Der Operettenwettbewerb findet möglichst im Sommer/Herbst 2013 statt.Die Zielsetzung ist, daß alle beteiligten Länder im Wechsel jährlich einen solchen Operettenwettbewerb ausrichten.

Eingeladen werden Künstler aus Europa, die sich für das Fach Operette entweder weiterbilden wollen oder solche, die bereits Bühnenerfahrungen mitbringen. So werden im Wettbewerb zwar zwei Leistungs-Kategorien parallel gewertet werden, aber aus dieser Mischung können dann international gemischte szenische und konzertante Veranstaltungen entstehen, die mediengerecht in Kostüm und Maske oder Abendkleid und Smoking/Frack innerhalb des folgenden EUROPÄISCHEN OPERETTEN-FESTIVALS präsentiert werden. Hierzu werden Persönlichkeiten aus Politik, Diplomatie und Kultur sowie namhafte Künstler und Orchester aus dem Bereich der musikalischen Unterhaltung der jeweiligen Länder, wie auch - soweit vorhanden  - Operetten-Ensembles und - Produktionen eingeladen. Jedes Land präsentiert eine Operettenveranstaltung szenisch oder konzertant, die möglichst landeseigene Werke beinhaltet. Es ist auch daran gedacht, ein neues Werk dieses Genres eines zeitgenössischen Komponisten und Autors uraufzuführen.

Übergreifender Leitsatz ist der Gedanke der kulturellen Identität eines jeden Landes zum Wohle und zum Erhalt des Genres Operette mit seinen unterschiedlichen europäischen Facetten und zum Zwecke der kulturellen Vielfalt der Europäischen Union.

                                                 

ein Projekt der E.S.O.
VOLL- oder ERGÄNZUNGS-KURSE FÜR OPERETTE
                AN HOCHSCHULEN FÜR MUSIK

Es ist leider eine Tatsache, dass es an den deutschen Hochschulen für Musik so gut wie keine Lehrgänge für Operette gibt. Teilweise wird zwar während des Opernstudiums auch die eine oder andere klassische Operette mit angeboten, was jedoch dem Genre nicht annähernd gerecht werden kann. Rein stilistisch ist ein am Fach Oper angepasster Ausdruck keinesfalls ausreichend, da die Operette darüber hinaus noch sehr viele Facetten erfordert. Zur Basis der erstklassigen Stimmausbildung in der Technik des Operngesanges kommen weitere Studiengänge, um einen Operetten-Künstler auszubilden. Die Erfahrungen aus Gesprächen mit verschiedenen deutschen Hochschulen haben gezeigt, dass zwar grundsätzlich der Mangel an Ausbildung im Fach Operette bedauert wird, jedoch aus wirtschaftlichen Gründen darauf weiter verzichtet werden muss. Für den Erhalt des Genres Operette und die Ausbildung der dafür notwendigen Künstler sind folgende Lehrgänge erforderlich:

° Stilistik der Interpretation - ° Sprache/Schauspiel -° Handwerk für das gezielte Umsetzen von Pointen, von witzigen Dialogen und das dazugehörende Timing - ° Tanz, mit oder ohne Gesang - ° Ausbildung von Dirigenten für das Fach Operette - ° Ausbildung weiterer Sparten wie Komposition, Libretto, Regie - 

Die E.S.O. hat die Initiative ergiffen, Voll- oder Ergänzungs-Kurse für Operette an den Hochschulen für Musik einzurichten. 

                                                               

Für die Durchführung dieser Projekte ist die Stiftung auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Spenden, die  projektbezogen eingehen, werden entsprechend verwendet.

Bitte bedienen Sie sich unter "Impressum" eines Ausdrucksformulars, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können.